Pressemitteilung

„Die Wirtschaft im Land braucht eine klare Öffnungsperspektive und Planungssicherheit“, erklären die Landtagskandidatinnen der CDU, Dr. Rahsan Dogan (Karlsruhe Ost) und Katrin Schütz (Karlsruhe West).
„Unsere B-Zentren in Durlach und Mühlburg sind bereits durch kommunalpolitische Fehlentscheidungen gestraft. Mit der Abschaffung der sog. Brötchentaste haben die B-Zentren ein Alleinstellungsmerkmal verloren. Viele Kunden oder Pendler nutzten das Kurzzeitparken, um schnelle Einkäufe auf dem Weg zur Arbeit zu erledigen. Nachdem die grün-rot-rote Mehrheit im Karlsruher Gemeinderat in der schwersten Krisenzeit, die unser Land seit Ende des 2. Weltkriegs erlebt, auch noch die Parkgebühren drastisch erhöht hat, fürchten viele Händler, dass ihnen die Kunden aus der Region nun dauerhaft wegbrechen. Die Mehrheit im Karlsruher Gemeinderat hat damit gezeigt, dass sie auf die Situation der Händler und Gastronomen keine Rücksicht nimmt und aus purer Ideologie bereit ist, die Innenstadt und unsere B-Zentren ausbluten zu lassen“, kritisiert Dr. Rahsan Dogan.
„Wir müssen unsere Innenstädte als zentrale Standorte von Handel und Gewerbe bewahren und wir müssen sie fit für die Zukunft machen. Vitale Innenstädte und ein attraktiver stationärer Einzelhandel bedingen sich gegenseitig. Die von anderen Parteien hörbaren Vorschläge, die auf Steuererhöhungen zum Beispiel bei der Gewerbsteuer und auf mehr Bürokratie hinauslaufen, weißen wir entschieden zurück. Das wäre Gift für unsere Unternehmen, die sich aus der Krise herausboxen müssen“, so Katrin Schütz.
„Die dramatische Situation vieler Händler und Gastronomen bereitet uns große Sorgen. Es braucht daher jetzt eine kluge Öffnungsstrategie für Lockerungen, damit die von coronabedingten Schließungen betroffenen Unternehmerinnen und Unternehmer wieder Perspektiven haben. Angesichts rückläufiger Inzidenzwerte und fortschreitendem Schutz durch mehr Impfungen erwarten die Menschen zu Recht Lockerungen. Natürlich müssen wir die Zahl der Neuinfektionen und die Mutationen des Coronavirus im Blick behalten und weiterhin strenge Hygiene- und Schutzmaßnahmen einhalten. Allerdings müssen wir jetzt alles tun, um unsere Innenstädte und B-Zentren am Leben zu erhalten. Daher setzen wir uns für eine zeitnahe Öffnungsperspektive für Einzelhandel und Gastronomie ein“, bekräftigen die Landtagskandidatinnen Dr. Rahsan Dogan und Katrin Schütz.

« Dogan zu Gast bei Zahnärztin Dr. Dana Corina Schmidt Ein Tag im Wahlkampf mit Landtagskandidatin Dr. Rahsan Dogan »